Zum Hauptinhalt springen

Was ist eine Baumbestattung / Waldbestattung?

Heute entdecken immer mehr Menschen ihre Naturverbundenheit. Vielen gefällt auch der Gedanke, nach dem Tod in einem Grab in der friedlichen Natur beigesetzt zu werden. Daher sind Baumbestattungen zunehmend beliebt. Bei einer Baumbestattung (Waldbestattung) oder auch Baumbeerdigung handelt es sich um eine Urnenbestattung und sie ist somit eine Variante der Feuerbestattung. Der Verstorbene wird in einem Krematorium eingeäschert und die Asche bei der Bestattung in der Nähe des Wurzelwerks eines Baumes beigesetzt. Da das Grab naturbelassen bleiben soll, ist weder das Aufstellen von Grabschmuck, Kerzen oder großen Grabsteinen gestattet, noch dürfen Blumen gepflanzt oder vor Ort abgelegt werden. Die Grabpflege wird von der Natur selbst übernommen. Damit Angehörige die Grabstätte jederzeit auffinden können, wird der entsprechende Baum, an dem der Verstorbene in der Erde beigesetzt wurde, als Ort mit einer Plakette zur Kennzeichnung versehen.

Erdbestattungen sind bisher in Bestattungswäldern gesetzlich nicht gestattet. Diese müssen immer auf einem Friedhof erfolgen.

Unter Bäumen auf dem Friedhof

Da die Nachfrage nach der Baumbestattung beständig wächst, wird diese mittlerweile von immer mehr Friedhofsträgern angeboten – auch mitten in Berlin. Die Trauerfeier kann natürlich in der Kapelle am jeweiligen Friedhof ausgerichtet werden. In der Regel wird bei einer Bestattung am Baum ein kleiner Grabstein am Grab aufgestellt.

Wir informieren Sie gern darüber, welche Friedhöfe in Berlin diese Art der Bestattung ermöglichen.

Waldbestattung

Die privaten Anbieter Friedwald und Ruheforst ermöglichen in naturbelassenen und speziell dafür ausgewiesenen Wäldern Urnenbestattungen. Die Sargbestattung ist dort nicht gestattet.

Im Rahmen der Bestattung am Baum wird die Asche eines Verstorbenen in einer besonders umweltverträglichen, biologisch abbaubaren Urne beigesetzt. Da das natürliche Erscheinungsbild im Wald beibehalten werden soll, werden keine Grabsteine gesetzt, sondern lediglich Namensplaketten am Baum befestigt. Das Pflanzen oder Ablegen von Blumen am Grab ist nicht gestattet: Die Grabpflege übernimmt die Natur.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Waldbestattung

Ruhezeit

Die Ruhezeit beträgt bei dieser Art der Bestattung in der Regel 99 Jahre ab Eröffnung eines Waldes. Wie auf einem Friedhof können Sie beim Baumgrab zwischen verschiedenen Grabstätten wählen – vom Einzelgrab an einem Baum bis hin zu einem eigenen Baum mit bis zu zehn Urnengrabstellen für die Familie und Freunde. Die Preise variieren je nach ausgewähltem Baum.

Auswahl des Baumes

Die Auswahl eines Baumes bzw. der Erwerb einer Grabstätte an einem Baum kann bereits zu Lebzeiten im Rahmen einer Bestattungs-Vorsorge erfolgen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Angehörige vor der Bestattung eine Grabstelle zur Beisetzung der Urne auswählen. Die exakte Lage der Grabstelle wird nach der Bestattung auf einer Karte festgehalten, die den Angehörigen ausgehändigt wird. Am Baum kann eine Plakette angebracht werden, um das Grab nach der Bestattung namentlich zu kennzeichnen.

Besonderheiten im Friedwald

In vielen Friedwäldern gibt es auch einen „Basisplatz“ mit einer Ruhezeit, die den Regelungen der jeweiligen kommunalen Friedhofsordnung entspricht (in Brandenburg meist eine Zeit zwischen 20 bis 25 Jahren).

Besonderheiten im Ruheforst

Neben der Beisetzung von Urnen am Fuße eines Baumes ist auch die Bestattung in der Nähe anderer natürlicher "Ruhe-Biotope" möglich. Als alternative Grabstellen im Ruheforst dienen etwa Sträucher, Steine und Felsen.

Trauerfeiern in Bestattungswäldern

In Bestattungswäldern gibt es in der Regel keine wetterfesten Kapellen. Daher ist die Trauerfeier und Bestattung meist nur unter freiem Himmel möglich. Sie kann jedoch von einem Pfarrer oder Redner begleitet und individuell gestaltet werden. Natürlich kann eine Trauerfeier vor der Bestattung im Wald auch in Berlin ausgerichtet werden, beispielsweise in unserer Trauerhalle.

Im Umland von Berlin gibt es die Friedwälder Nuthetal-Parforceheide, Fürstenwalde/ Hangelsberg, Mühlenbecker Land und Bernau.

Ruheforste befinden sich der Nähe von Nauen, Strausberg und Eberswalde.

Einen evangelischen Waldfriedhof in der Trägerschaft des Domstifts Brandenburg gibt es in Seelensdorf bei Brandenburg.

Ob aktuelle Preise oder die Anfahrt zu den Wäldern: Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Bestattungswald-Betreiber.

Häufig gestellte Fragen

Eine Baumbestattung ist eine Variante der Feuerbestattung. Das bedeutet, dass es sich bei einer Baumbestattung grundsätzlich um eine Urnenbeisetzung handelt, der die Kremation des Verstorbenen vorausgeht. Die Asche des Verstorbenen wird in einer Urne in der Nähe des Wurzelwerks eines Baumes beigesetzt. Der Beisetzungsort ist namensgebend für diese naturnahe Bestattungsvariante, die manchmal auch als Waldbestattung bezeichnet wird.

Mehr erfahren

Da es sich bei einer Baumbestattung um eine Variante der Feuerbestattung handelt, ist grundsätzlich die Einäscherung des Verstorbenen erforderlich. Diese wird in einem Krematorium durchgeführt. Nach der Kremation wird die Asche des Verstorbenen in einer Urne am Fuße eines Baumes beigesetzt. Die Trauerfeier kann entweder vor oder nach der Kremation ausgerichtet werden.

Mehr erfahren

Im Rahmen von Baumbestattungen/Waldbestattungen sollen die Beisetzungsorte naturbelassen bleiben. Daher ist es in der Regel nicht gestattet, an der Grabstelle Grabschmuck aufzustellen oder Blumen zu pflanzen. Für viele Angehörige ist das ein Vorteil, weil der Aufwand und die Kosten für die Grabpflege entfallen.

Mehr erfahren

Die Kosten für eine Baumbestattung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Beispielsweise beeinflussen die Lage der Grabstelle und auch die Auswahl der Grabart den Preis. Die Kosten für verschiedene Grabstellen, z.B. an Familien-, Einzel- oder Gemeinschaftsbäumen, sind unterschiedlich hoch. Ihre individuellen Wünsche sind ausschlaggebend für die Bestattungskosten. Wir beraten Sie gern persönlich rund um das Thema Baumbestattung.

Mehr erfahren

Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben!
Hahn Bestattungen berät Sie zum Thema Bestattungsvorsorge.
Natürlich kostenlos und unverbindlich.

Beratung anfragen