Seebestattung

seebestattung470

Auch die Seebestattung ist eine Form der Feuerbestattung.

Die Beisetzung kann auf allen Weltmeeren erfolgen, z.B.:

  • in der Ostsee.
  • in der Nordsee.
  • im Atlantik.
  • im Mittelmeer.

Von den deutschen Nord- und Ostseehäfen können Angehörige zur Seebestattung in internationalen Gewässern (außerhalb der 3-Meilen-Zone) mitfahren.

Die Trauerfeier kann, wenn sie nicht zuvor in Berlin, zum Beispiel in unserer Feierhalle, durchgeführt wurde, an Bord des Schiffes stattfinden. Es ist dann meist der Kapitän des Schiffes, auf Wunsch aber auch ein Redner oder Pfarrer, der den feierlichen Rahmen gestaltet und die spezielle Seeurne ins Meer senkt.

 

seebestattung0_270Ansprache des Kapitäns an der aufgebahrten Urne

seebestattung2Feierliches Absenken der Urne in die See

Nach der Beisetzung erhalten die Angehörigen einen Logbuchauszug und eine Seekarte, aus denen die genaue Beisetzungsposition hervorgeht.

Von vielen Häfen werden jährliche Gedenkfahrten für die auf See Bestatteten durchgeführt. Auch an Land finden Gedenkfeiern statt.

Die Deutsche Seebestattungs-Genossenschaft bietet am 2. Sonntag im September Gedenkfahrten mit Gottesdienst von Travemünde (Ostsee) und Büsum (Nordsee) aus an. Ein Gottesdienst an Land findet in der Dankeskirche Kiel-Holtenau statt.

 

Mehr zu den Kosten erfahren Sie hier:

Detect Version | Mobile Version | Desktop Version